Pflanzen: Efeu

Geschrieben von 14.09. 2006 06:03:41 (26996 Leser)

Der Gemeine Efeu (Hedera helix) klettert - wie auch andere Arten - mit Haftwurzeln.

Hedera helix / colchica
Efeu wird als immergrüne Kletterpflanze zur vollflächigen Begrünung von Wänden geschätzt.

Ansprüche

(voll)sonniger bis halbschattiger Standort, bezüglich Boden relativ anspruchslos. Nährstoffreiche (humose) Böden mit guter Wasserversorgung sind vorzuziehen.

Wuchs und Blätter

Interessant für die Fassadenbegrünung sind die Wildarten und Jugendformen, die meist gut mit Haftwurzeln klettern und im gemäßigten Klima (Zone 6a aufwärts) absolut sicher immergrün sind.
Die einheimische Wildform Hedera helix ist besonders sicher bezüglich des Klettervermögens, bei Hedera colchica gilt dies nur an günstigen Standorten. Der Irische Efeu Hedera helix "Hibernica" ist besonders wuchsstark, aber ebenfalls weniger sicher in der Ausbildung der Haftwurzeln. Hedera helix "Woerner" gilt als besonders frostfest.
Wenn kein Weiterkommen nach oben mehr möglich ist, beendet Efeu das Klettern mit Haftwurzeln und bildet die Altersform "Arborescens" aus, die statt gelappter nur einfach ovale, gespitze Blätter hat und auch separat gehandelt wird, dann aber nur buschig wächst.

Blüte und Frucht

Die Blüten - eine duftende Bienenweide - bildet Efeu im September, die eigentlichen Früchte reifen daraus erst im bzw. nach dem Winter. Sie werden in der armen Jahreszeit gern von Vögeln (Amseln) "vernascht".

Rankhilfen

Die gut haftenden Formen brauchen keine Rankhilfen. Bei Höhen um und über 10 m ist eine Andrückhilfe bzw. Absturzsicherung empfehlenswert, da sich bei Sturm oder mürbem Altputz doch mitunter ganze Mattenbereiche des grünen Pelzes lösen. Für Systeme aus Draht und Seil nutzen Sie bitte die umfangreiche Übersicht weiter unten!

Des weiteren wirkt ein Einflechten in Zäune, Drahtseilnetze usw. sehr dekorativ. Dafür sind fast alle Arten von dichteren Rankhilfen geeignet.

Schnitt

ist jederzeit möglich zur Eindämmung des Wachstums wie auf den Fotos beschrieben.

Bemerkungen

Efeu wächst stark lichtfliehend und kann beachtliche Bauschäden verursachen, wenn Mauerwerk oder Putz rissig sind und Spalten erobert sowie durch das Dickenwachstum aufgesprengt werden.

Achtung: Die Früchte des Efeus sind giftig!

Wenn Efeu kein Einhalt geboten wird, kann er Gebäude sogar vollständig überwachsen.

Sauber unter dem Dach geschnittener Efeu in Oberhausen / Nordrhein-Westfalen

Sven Taraba von FassadenGrün
www.fassadengruen.de

Artikel: efeu

20.09. 2006
37.59 kB Leser
Dreilappiger Wilder Wein (''Mauerkatze'')
18.09. 2006
36.17 kB Leser
Kletterhortensie (Kletter-Hortensie)
17.10. 2006
30.08 kB Leser
Spindelstrauch (Immergrüne Purpur-Kriechspindel, Kletterspindel, Pfaffenhütchen)
11.09. 2006
50.23 kB Leser
Trompetenblume (Klettertrompete, Trompetenwinde, Jasmintrompete)
11.09. 2006
12.85 kB Leser
Die wichtigsten Pflanzenarten
Diskussionsforum / Schling / Kletterpflanzen
23.11. 2016
457 Leser
Amerikanischer Baumwürger - Celastrus scandens
24.08. 2011
14.19 kB Leser
Wilder Wein - entfernen, ersetzen