Pflanzen: Clematis - Waldrebe

Geschrieben von 12.02. 2008 11:10:52 (54002 Leser)

Clematis werden wegen ihrer Blüten als Kletterpflanzen geschätzt. Unterschiede bestehen zwischen den robusten Wildformen, ihren Auslesen sowie den großblumigen Hybriden. Viele Arten, hunderte Sorten.

Clematis viticella

Ansprüche
Halbschattiger bis mittelmäßig sonniger Standort, frischer, humoser Boden mit gutem Wasserablauf (Drainage), Beschattung des Stammfußes erforderlich. Großblumige Hybriden außer Cl.-diversifolia oft anfällig für Mehltau und Clematiswelke.

Wuchs und Blätter
Blattstiel-Ranker. Wuchs artabhängig von schwach bis extrem stark. Hybriden eher schwach wüchsig. Belaubung von Mai bis Oktober, oft schlechte Ablösung der verdorrten Blätter.

Blüte und Frucht
Art- und sortenabhängig. Oft schöne, filigrane Samenstände.

Rankhilfen
Je nach Wuchs meist engmaschige Anordnungen im Raster von 20 - 25 cm, geeignete Seilsysteme s. unten. Leichte Bausätze, für optimale Entfaltung auch mittlere, bei Gefährdung durch Mehltau und Clematiswelke schwere Bausätze wegen des höheren Wandabstandes.

Schnitt
Drei Schnittgruppen. Gruppe 1 und 3 s. unten. Zu Schnittgruppe 2 zählen die meisten Hybriden mit großer Blüte. Hier werden alle Trieb-Enden zum Jahresende nur eingekürzt.

Bemerkungen zu Cl.-Arten:
Clematis viticella / diversifolia Elternteil für viele Clematis. Wildform bis 5 Höhe, Blüten rosa bis violett über viele Wochen, sehr robust. Für kleine Spaliere interessant sind Hybriden, bei denen Cl. viticella in Cl. integrifolia eingekreuzt wurde ("Clematis diversifolia"). Schnittgruppe 3, kräftiger Rückschnitt gegen Jahresende bis auf ca. 20 - 60 cm über dem Boden.

Clematis tangutica Asiatische Wildform, hohe Trocken-Resistenz, auch für sonnenexponierte Standorte. Lange Blühzeit, filigrane, Samenstände. Schnittgruppe 3, siehe Cl. viticella.

Clematis montana Robuste Art, gigantisches Wachstum, kurze Blühzeit im April. Für größere Flächen. Schnittgruppe 1, kein Winterschnitt, Auslichtungsschnitt nach der Blüte. Geeignete Seilsysteme s. unten.

Clematis vitalba Einheimische Wildform, "Unkraut"-Clematis, bildet gigantische Lianen, blüht zurückhaltend mit kleinen, weißen Sternchen. Dekorative Samenbüschel. Schnittgruppe 3, siehe Cl. viticella

Clematis montana

Clematis tangutica

Sven Taraba von FassadenGrün
www.fassadengruen.de
10 neuesten Artikel über das Thema
08.11. 2007
40.95 kB Leser
Schlingknöterich, Knöterich, 'Architektentrost'
Polygonum (Fallopia) aubertii Chinesischer Knöterich ist aufgrund seiner extremen Wuchskraft als Schlingpflanze für große Flächen und für Schnellbegrünungen beliebt.
15.05. 2007
25.83 kB Leser
Baumwürger
Celastrus orbiculatus / (orbiculata) / scandens Baumwürger werden wegen ihrer Wuchskraft und der gelben Herbstfärbung mitunter als Schlingpflanze gesetzt. Über den Winter erfreuen sie mit lang haftenden,
14.11. 2006
49.80 kB Leser
Geißblatt (Heckenkirsche, 'Jelängerjelieber')
Lonicera Schlingende Geißblätter werden vor allem wegen ihrer Blüten geschätzt, sind aber anspruchsvoll bezüglich Standort und Wasserversorgung. Sie eignen sich vor allem für frei stehende Rankgitter,
23.10. 2006
36.93 kB Leser
Rankender Mauerwein (Wilder Rankwein, Jungfernrebe)
Parthenocissus inserta (vitacea) Dieser Wein gleicht dem Fünflappigen Wilden Wein wie ein Ei dem anderen, ist aber kein Selbstklimmer und eröffnet neue Perspektiven in der Hausbegrünung. Er bildet fast
04.10. 2006
48.97 kB Leser
Pfeifenwinde, Großblättrige Osterluzei
Aristolochia durior (macrophylla) Die Pfeifenwinde wird wegen ihrer großen, fast dachziegelartig übereinander liegenden Blätter als Schlingpflanze geschätzt. Sie wird gern als Sichtschutz oder für
22.09. 2006
51.97 kB Leser
Blauregen (Glyzinie, Glycinie, Glycine)
Wisteria sinensins / floribunda / frutescens Blauregen ist aufgrund seiner Blütenfülle und Wuchskraft als Rankpflanze beliebt. In der Gartenkunst Asiens wird er seit Jahrhunderten verwendet.
20.09. 2006
37.92 kB Leser
Dreilappiger Wilder Wein (''Mauerkatze'')
Parthenocissus tricuspidata Dieser Wilde Wein begrünt als Selbstklimmer in kurzer Zeit große Flächen. Auch der Verzicht auf Rankhilfen und die rote Herbstfärbung machen diese Pflanze so beliebt. Neben
18.09. 2006
36.34 kB Leser
Kletterhortensie (Kletter-Hortensie)
Hydrangea (anomala) petiolaris Kletterhortensien werden als Selbstklimmer und wegen ihrer aparten, strahlend weißen (Rand-)Blüten geschätzt.
14.09. 2006
27.22 kB Leser
Efeu
Hedera helix / colchica Efeu wird als immergrüne Kletterpflanze zur vollflächigen Begrünung von Wänden geschätzt.
12.09. 2006
48.25 kB Leser
Akebia (Akebie, Blaugurkenwein)
Akebia quinata / trifoliata Die Akebie ist eine noch wenig bekannte, aber wegen ihrer filigranen Blätter und der langen Laubhaftung von Kennern geschätzte Schlingpflanze.
Diskussionsforum / Schling / Kletterpflanzen
23.11. 2016
536 Leser
Amerikanischer Baumwürger - Celastrus scandens
24.08. 2011
14.30 kB Leser
Wilder Wein - entfernen, ersetzen