Otto Wilhelm Thomé †1925: Mandel - Amygdalus L.
Sträucher oder kleine Bäume. Blätter in der Knospe zusammengefaltet. Blüten meist zu 2, seltener einzeln stehend. Frucht saftlos, meist sammetartig-behaart, selten kahl, bei der Reife unregelmässig, zuweilen fast hülsenartig aufspringend, mit tief grubig- runzeligem Steinkern.

A. Blätter lanzettlich, gesägt, untere Sägezähne drüsig. Blattstiel so lang oder länger als die Breite des Blattes. - Kelch glockenförmig. Blumenkrone hellrosa oder weiss. Frucht eilänglich, zusammengedrückt, grünlich-braun. Stein holzig oder zerbrechlich (Krachmandeln). Blütezeit März, April. Erstweiblich. Höhe im Süden bis etwa 6 m. Im südlichen und mittleren Teile häufig angebaut und bisweilen verwildert; im nördlichen einzeln in Gärten. (Prunus Amygdalus Baillon). Amygdalus communis L., Gemeine Mandel.*)

Besondere Formen sind:
aa. Aussenfruchtschicht ganz trocken.
  a. Blattstiel drüsenlos oder oberwärts drüsig. Staubgefässe unterwärts behaart. Samen bitter, giftig, offizinell: Amygdalae amarae.  Stein holzig oder zerbrechlich. Amygdalae amara De Candolle, Bittere Mandel.
  b. Blattstiel oberwärts drüsig. Staubgefässe nicht behaart. Same süss, offizinell: Amygdalae dulces.
   1. Blüten vor den Blättern erscheinend. Steinschale hart. Amygdalae dulcis De Candolle, Süsse Mandel.
   2. Blüten mit den Blättern erscheinend. Steinschale zerbrechlich. Amygdalus fragilis Persoon. Krachmandel.
bb. Aussenfruchtschicht etwas fleischig. Amygdalus commnnis x persica L., Pfirsichmandel

B. Blätter lanzettlich, drüsenlos-gesägt, in einen Stiel, der meist kürzer als die Breite des Blattes ist, verschmälert. - Kelch röhrenförmig. Frucht rundlich, zottig, viel kleiner als die der vorigen; Stein mitunter fast glatt. Blumenkrone rosa. Blütezeit März, April. Erstweiblich. Höhe 30 bis 125 cm. Zuweilen in Gärten. Amygdalus Pallasiana Schlechtendal.
Amygdalus nana L., Zwerg-Mandel.

Tafel. Amygdalus communis L. A Blüten-, B Fr uchtzweig. 1 Blüten längsschnitt; 2 Stempel; 3 Stein ; 4 desgl. im Längsschnitte; 5 Same. 1 und 2 vergrössert.

Text und Bild: Flora von Deutschland, Osterreich und der Schweiz, 1885
Beitrag geändert von Otto W. Thomé (07.10. 2016 17:23:25)

Otto Wilhelm Thomé (* 22. März 1840 in Köln; † 26. Juni 1925) war ein deutscher Botaniker, Illustrator und Pädagoge.
de
Mandel (Amygdalus communis)
Mandel (Amygdalus communis)