Pflanzen: Pyracantha coccinea - Mittelmeer-Feuerdorn

Geschrieben von 26.09. 2016 08:36:03 (1445 Leser)

Der Mittelmeer-Feuerdorn (Pyracantha coccinea) wird auch Europäischer Feuerdorn genannt und ist beheimatet in Südeuropa, Kleinasien und im Kaukasus. Im 17. Jahrhundert wurde er nach Mitteleuropa eingeführt, war aber auch schon einmal im Tertiär in diesem Gebiet vertreten.

Pyracantha coccinea - Mittelmeer-Feuerdorn

Der Mittelmeer-Feuerdorn ist ein immergrüner, sehr dicht verzweigter Laubstrauch mit sparrig abstehenden und ausladenden Ästen und kräftigen Sprossdornen. Er wird 2 bis 3 (bis 5) m hoch, seine jungen Triebe sind grau behaart. Die Blätter sind elliptisch bis verkehrt-lanzettlich, 2 bis 4 cm lang, mehr oder weniger spitz mit keilförmiger Basis. Die Blätter sind außerdem dicht kerbig gesägt, unterseits kahl oder anfangs leicht behaart. Der Blattstiel ist 2 bis 5 mm lang und behaart.

Der Blütenstand ist behaart. Die Frucht ist meist 5 bis 7 mm dick, leuchtend rot bis gelb und bleibt lange am Strauch haften.
Text Wikipedia
Photo: Marie Fárová

Artikel: pyracantha coccinea

08.01. 2007
23.67 kB Leser
Feuerdorn
Diskussionsforum / Immergrüne Sträucher
18.03. 2017
460 Leser
Kleines Immergrün - Vinca minor
23.01. 2017
472 Leser
Besenheide - Calluna vulgaris