Balkon der Genüsse – Gemüseraritäten aus dem Blumentopf

Geschrieben von 17.03. 2015 10:46:34 (6986 Leser)

Lust auf selbst angebautes Gemüse? Geht nicht, weil sie keinen Garten haben? Irrtum! Um täglich frisches Gemüse zu genießen, braucht man keinen Garten. Für einen kleinen Garten Eden bieten manch ungenutzte Balkone oder Terrassen eine ideale Gelegenheit. Am Strauch gereift, frisch gepflückt und dazu noch sehr gesund – so schmeckt Gemüse einfach am besten. Und das Gute daran – diese Köstlichkeiten lassen sich hervorragend in Töpfen ziehen. Und für die findet sich immer ein Platz!

Balkon der Genüsse – Gemüseraritäten aus dem Blumentopf: Foto 1 (BLU-BLUMEN)

Blickfang Gemüse
Viele Gemüsesorten brauchen sich optisch nicht hinter den herkömmlichen Zier-pflanzen verstecken. Auch sie machen den Balkon zu einem Blickfang. Entweder durch ihre farbigen Früchte oder durch interessante Blüten- und Blattbildung. In ansprechende Töpfe gestellt, machen Sie den Balkon zu einem lauschigen Plätzchen, an dem man gern seine Freizeit genießt.

Klassisch contra außergewöhnlich
Wenn Sie sich von den eher klassischen Gemüsesorten abheben wollen, greifen Sie doch einmal zu außergewöhnlichen Kulturen. Besonders platzsparend sind Gemüsepflanzen mit kletternden oder hängenden Wuchs wie z. B. die Inka-Gurke, die Mexikanische Minigurke, die Vogelhauskalebasse und die Süßkartoffel. Auf einem kleinen Balkon kann sogar der Mikrowellen-Kürbis an einem Rankgitter hochwachsen. Die Kürbisse werden ca. 10-15 cm groß und haben ein Gewicht von ca. 700-1000 Gramm. Dieser besonders kleine Kürbis eignet sich hervorragend für die Zubereitung in der Mikrowelle. Noch wenig bekannt ist die Zwerg-Tamarillo. Sie wird auch als brasilianischer Samtpfirsich bezeichnet und stammt aus Bolivien. Ihre orangefarbenen Früchte schmecken lecker und erinnern geschmacklich an Aprikosen.

Essbare Tischdeko
Als Hingucker auf dem Balkontisch wirken die Früchte des Zitronen-Chili. Ausgereift sind die Früchte leuchtend gelb. Das Aroma ist scharf und hat eine fruchtig-zitronige

Note. Die Sorte ‘Lemon Drop‘ ist eine besonders ertragreiche Sorte. Eine Pflanze kann bis zu 80 Früchte bilden. Der Baumchili Capsicum pubescens hingegen überzeugt durch seine robuste Art. Diese Ur-Chili kann selbst kalte Temperatuern bis 5 °C gut überstehen. Sie bildet sogar im Winter Früchte und die großen violetten Blüten sind sehr dekorativ. Die Früchte sind besonders dickfleischig und überraschen mit einem ganz eigenen Aroma und besonderer Schärfe.

Wer Gemüse bevorzugt, dass er direkt von der Hand in den Mund essen kann, der greift zur Zitronen-Gurke. Mit ihrem milden Aroma eignet sie sich wie eine Cocktail-Tomate zum Naschen zwischendurch. Die Zitronengurke ist frei von Bitterstoffen, sehr mild und bekömmlich. Sie schmeckt nicht, wie der Name vermuten lässt, nach Zitrone. Im Gegenteil, die runden Früchte sind frei von Bitterstoffen, sehr mild und bekömmlich.

Nutzpflanzen im Topf brauchen besondere Pflege
Wählen Sie für den Anbau auf dem Balkon große Gefäße, in denen im Boden auf jeden Fall ein Loch für überschüssiges Wasser vorhanden ist. Sonst kann es bei starkem Regen zu Staunässe und absterbenden Wurzeln kommen. Die Verwendung einer qualitativ hochwertigen Pflanzerde ist ganz besonders wichtig. Hierbei sollten Sie nicht sparen. Nach 4 bis 6 Wochen können Sie dann etwas Hornspäne von oben in die Erde einarbeiten. Ein nach Osten oder Westen gerichteter Balkon eignet sich besonders für den Gemüseanbau. Am Morgen und am Abend verwöhnt dort die milde Sonne das in der Regel wärmebedürftige Balkongemüse. Bei einer Südlage besteht die Gefahr, dass die Pflanzen verbrennen oder vertrocknen. Um dies zu verhindert, sollten die Gefäße bei extremer Hitze schattiert werden.

Natürlich bietet ein Balkon nicht genug Platz, damit Sie zum Selbstversorger werden - aber Spaß am Gärtnern auf jeden Fall.

Foto 1: Ein Naschgarten im Topf lässt sich leicht transportieren und kann dort aufgestellt werden, wo er gebraucht wird. Meist ist das in Küchennähe
Foto 2: Ein optisches Highlight bietet ein attraktiver Kübel bepflanzt mit Naschgemüse und Kräutern auf der Terrasse.
Foto 3: Essbare Tischdekoration. Wer braucht hier noch Zierpflanzen?

Balkon der Genüsse – Gemüseraritäten aus dem Blumentopf: Foto 2 (BLU-BLUMEN)

Balkon der Genüsse – Gemüseraritäten aus dem Blumentopf: Foto 3 (BLU-BLUMEN)

Gärtnerei Blu-Blumen GbR
Inh.: Mario & André Segler
Stukendamm 80, 33449 Langenberg, Germany
www.Blu-Blumen.de

Artikel: balkon der

21.04. 2008
14.12 kB Leser
Balkon und Kübelpflanzen
27.02. 2007
11.78 kB Leser
3D Designer Software Garten
04.08. 2008
13.31 kB Leser
Kakteen
04.04. 2007
9.54 kB Leser
Mein Feng Shui Garten
24.09. 2006
13.78 kB Leser
Ein weisser Garten
Diskussionsforum / Andere
13.12. 2016
399 Leser
Kürbisse - Cucurbita