Herbstliche Farbenpracht

Geschrieben von 14.09. 2006 21:18:14 (12073 Leser)

Herbstliche Farbenpracht

Die grünen Statistiken und Erfahrungen der werbeaktiven Blumenfachhändler belegen eindeutig: Outdoor-Pflanzen sind nicht nur im Frühling und Sommer, sondern (fast) ganzjährig umsatzstark zu vermarkten. Das Pflanzen-Sortiment für Kästen und Kübel beschränkt sich längst nicht mehr auf frühlingsfrische Viola, Primeln und Co., einjährige sommerblühende Beet- und Balkonpflanzen und die typischen Herbstblüher wie Chrysanthemen, Silberblatt, Erika und Calluna.

Hinzu gekommen sind Stauden mit dekorativem Laub und kleine Gehölze sowie Zwergkoniferen, die in den Herbst- und Wintermonaten Farbe auf Balkone, Terrassen und in Gärten bringen. Verstärkte Werbeanstrengungen haben bereits dazu geführt, dass das Outdoor-Herbstsortiment bei den Verbrauchern immer bekannter und beliebter wird. Ein Beispiel ist das Herbstzauber-Sortiment des Jungpflanzenproduzenten Kientzler. Es umfasst eine reichhaltige Palette an attraktiven Blüten- und Blattschmuckpflanzen, die Frost und Kälte trotzen und den ganzen Herbst lang - bis tief in den Winter hinein - im Balkonkasten für Zierde und Freude sorgen. Herbstzauber leuchtet in allen Farben dieser Jahreszeit: im Goldgelb des Buchenlaubes, im Burgunderrot des Ahorns, im Rosa der Herbstastern, im tiefen Blau des Septemberhimmels und im silbrigen Weiß des Raureifs. Diese Farben können problemlos mit anderen Outdoor-Herbstblühern wie Chrysanthemen, Eriken, Callunen, Violen oder Cyclamen kombiniert werden.


Die Herbstzauber Pflanzen bieten für alle nur Vorteile, sind einfach in der Kultur für den Produzenten, attraktiv und lukrativ für den Fachhandel, vielseitig, pflegeleicht und ästhetisch ansprechend für den Verbraucher. Eine breite Palette verschiedener Formen, Farben, Laub und Blüten wird werbewirksam in ein griffiges Marketingkonzept eingebunden.

Attraktiv: Outdoor-Cyclamen
Cyclamen zählen zu den (vor allem bei älteren Damen) beliebtesten Zimmerpflanzen. Doch sie sind nicht nur für den Indoor-Bereich geeignet, sondern jetzt auch für draußen. Es wurden spezielle Sorten gezüchtet, die sich im Freien ausgesprochen wohlfühlen. Dort beweisen die Gewächse mit den zarten Blüten bei Wind und Wetter erstaunliche Härte. Sogar bei Regen und nächtlicher Kühle blühen sie unermüdlich und kommen auch mit dem ersten Frost noch zurecht. Blatt- und Blütenstiele bleiben kurz und kräftig, die Blätter grün mit klarer Zeichnung. Die Alpenveilchen sind also echte Knüller für drinnen und draußen.
Angelika Langley, Hamburg, Deutschland
www.flower-mag.com
Fotos: CMA
10 neuesten Artikel über das Thema
17.03. 2015
6.92 kB Leser
Balkon der Genüsse – Gemüseraritäten aus dem Blumentopf
Lust auf selbst angebautes Gemüse? Geht nicht, weil sie keinen Garten haben? Irrtum! Um täglich frisches Gemüse zu genießen, braucht man keinen Garten. Für einen kleinen Garten Eden bieten manch ungenutzte
15.02. 2007
21.10 kB Leser
Blüten in Weiss (2)
Die Spiräen sind zu Recht in unseren Gärten weit verbreitet. Viele von ihnen beeindrucken durch ihren malerisch überhängenden Wuchs und eine überreiche Blüte. Darüber hinaus gedeihen sie auf allen
26.09. 2006
16.02 kB Leser
Herbstkolorit - Auftakt zur herbstlichen Ruhezeit
Während sich in unseren Breiten die Vegetation nach den vier Jahreszeiten richtet, trifft dies für das Pflanzenkleid der Tropen nicht zu. Bedingt durch die Äquatornähe sind dort ganzjährig Temperaturen
11.09. 2006
12.90 kB Leser
Die wichtigsten Pflanzenarten
Zu den wichtigsten Pflanzenarten gehören Stauden und Sommerblumen, Kletterpflanzen, Zwiebelpflanzen, Kübelpflanzen, Kräuter.
Diskussionsforum / Andere
13.12. 2016
376 Leser
Kürbisse - Cucurbita