Schneeglöckchen ABC

Geschrieben von 10.03. 2009 18:14:46 (19727 Leser)

Schneeglöckchen ABC

Galanthus - Arten und Sorten, Botaniker und Züchter, Gärtner und Gärtnereien, Galanthophile, Orte und Gärten, Schneeglöckchen in der Literatur, Kunst und Musik. Was wäre der Frühling ohne Schneeglöckchen? Eigentlich sind Schneeglöckchen (botanisch Galanthus) ja in keiner Weise spektakulär. In der Masse würden sie untergehen, als Solisten im Spätwinter aber sind sie konkurrenzlos.

Mit dem ersten Licht öffnen sie ihre zarten Blüten, zu einem Zeitpunkt, zu dem sich kaum eine andere Blume mit ihren Blättern und Blüten aus dem schützenden Gartenboden hervorwagt. Die Kraft des Winters ist gebrochen und die Natur erwacht. Während ein Krokus bei Frost jämmerlich aussieht, stehen die Schneeglöckchenknospen ungerührt daneben. Es ist nicht nur wegen seiner frühen Blüte und seiner Unerschrockenheit ein Star unter den Zwiebelblumen, es enthält auch einen Wirkstoff, der von großer medizinischer Bedeutung ist: Galanthamin, eine Substanz, die bei der Behandlung von Alzheimer-Patienten eingesetzt wird.

Dieser zarte Frühlingsblüher bekommt in den letzten Jahrzehnten immer mehr Aufmerksamkeit. Wildund Zuchtformen haben sich zu einer schier unübersehbaren Sortenvielfalt entwickelt. Es gibt Formen mit drei, aber auch welche mit vier, gar fünf Kronenblättern und gefüllt – und auch solche mit sechs Kronenblättern, die kaum noch an Schneeglöckchen erinnern. Das reizt natürlich zum Sammeln. In England ist das Sammeln zu einer regelrechten Manie geworden: man spricht auch von der Snowdropmania oder Galanthomanie. Lange ein britisches Phänomen, trugen Schneeglöckchensorten nur englische Namen.

Die heutige Begeisterung für Schneeglöckchen hat Anklänge an die Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts in Holland. Heute werden für Schneeglöckchen teilweise horrende Summen bezahlt; von 150,-- Euro für eines dieser kleinen Zwiebelchen ist die Rede. Seit mindestens Mitte des 19. Jahrhunderts gibt es Sammler von Schneeglöckchen. Galanthophile - so nennt man die begeisterten Schneeglöckchensammler, die "suchtmässig" auf der Suche nach Raritäten keinen Aufwand scheuen. Viele sind im Namen der Art oder in Schneeglöckchensorten verewigt. Inzwischen hat das "Schneeglöckchenfieber" auch weite Teile des kontinentalen Europa überzogen, schwappte von Holland und Belgien nach Deutschland über.

Das "Schneeglöckchen-ABC" stellt Schneeglöckchen-Persönlichkeiten mit den dazugehörigen Galanthus-Arten und Sorten vor. Es gibt Antwort auf die Fragen: Wer entdeckte, beschrieb oder benannte Arten und Sorten, nach wem sind sie benannt, wer oder was steckt hinter den Sammlern, Züchtern und Buchautoren. Wo wurden Schneeglöckchen gefunden, wo gibt es sie zu sehen und zu kaufen?

Viele Literaturhinweise sollen zum Weiterlesen und die Webseitenadressen zur weiteren Informationssuche verleiten. Alle angegebenen Webseiten können direkt - aktualisiert – hier angeklickt werden www.gartenlinksammlung.de/galanthus_schneegloeckchen.html.
Maria Mail-Brandt,
Kamen, Deutschland
www.welt-der-rosen.de

Artikel: schneeglöckchen abc

11.03. 2009
23.68 kB Leser
Galanthus elwesii - Grossblütige Schneeglöckchen