Marder, Rose, Fink und Laus

Geschrieben von 20.04. 2008 22:33:36 (8783 Leser)

Marder, Rose, Fink und Laus

Barbara Frischmuths literarische Gartenbücher sind eine Liebeserklärung an die Natur. Da sie eine exzellente Beobachterin ist, hat auch der gartenlose Naturliebhaber seine Freude an ihren stimmungsvollen, amüsanten Schilderungen, die von verführerischen Fotos ergänzt werden.

Wie jeder Gärtner weiß Barbara Frischmuth, dass sie sich die Bewohner ihres Gartens nur bedingt aussuchen kann. Unstete Blumen ziehen von Beet zu Beet. Pflanzen wandern ein und verdrängen alteingesessene, andere verschwinden spurlos. Eine Primadonna wie die Pfingstrose ist nicht anspruchsvoller als die angeblich genügsamen Gräser. Am unberechenbarsten sind die tierischen Mieter vom ritterlichen Kater Max und den mörderischen Lilienhähnchen bis zu Milli, der Erdkröte mit dem Zauberblick. Barbara Frischmuth erzählt mit Esprit und Ironie - von ihren Erfahrungen als Hauptmieterin einer eigenwilligen Garten-WG.
Das Buch können Sie kaufen hier www.buecher.de

Artikel: marder rose

30.05. 2007
6.99 kB Leser
Marder, Rose, Fink und Laus.