Pflanzen: Einjährige Rank- und Schlingpflanzen

Geschrieben von 10.04. 2007 12:21:34 (24233 Leser)

Schönranke

(Cobaea, Eccremocarpus, Ipomoea / Pharbitis, Lathyrus, Passiflora, Phaseolus, Thunbergia) Einjährige Schling- und Rankpflanzen sind wegen der lang anhaltenden Blütenpracht beliebt. Dies ist ein Vorteil gegenüber verholzenden Rankpflanzen, die bis auf moderne Rosen meist nur kurz oder eher unbedeutend blühen. Einjährige müssen allerdings jedes Jahr neu als Samen oder vorgezogene Kultur erworben, eingepflanzt, mehrfach gedüngt und betreut werden. Oft werden Sie im Kübel kultiviert.

Glockenrebe (Cobaea)

Sehr raschwüchsig, bis 6 m pro Jahr und mehr, kann schnell dichte, hohe Laubwände schaffen. Farbänderungen bei der Einzelblüte im zeitlichen Verlauf von weißgrün zu rosa, weinrot und violett, Blütezeit von August bis Oktober Es existiert eine weiße Variante ("Alba") und eine rosa panaschierte.

Schönranke (Eccremocarpus)

Raschwüchsig mit mittlerer Blattdichte. Gelbrosa, orange und rötliche Formen, Dauerblüher von Juli bis zum Frost. Im Weinbauklima auch ausdauernd und mehrjährig, Blüte dann noch früher.

Prunkwinde (Ipomoea / Pharbitis)

Auch als "Trichterwinde" bekannt. Mittelstarker, eher aufgelockerter Wuchs, ca. 2 - 4 m pro Jahr. Weiße, weinrote, violette und blaue Sorten, Blütezeit von Juli bis Oktober, die Einzelblüte vergeht rasch. Es ist neuerdings eine verholzende (mehrjährige) Art im Handel.

Duftwicke (Lathyrus)

Mittelstarker, lockerer Wuchs, viele Sorten mit unterschiedlichsten Blüten von weiß, rosa, rot, lila bis tiefblau. Blüten von Juni bis September. Morgens geschnitten als Vasenschmuck verwendbar. Wegen Bodenermüdung Standort wechseln bzw. Pflanzerde für jede Saison neu anrichten.

Passionsblume (Passiflora)

Eine durch die Maracuja-Früchte bekannte Gattung aus tropischen Regionen mehrerer Kontinente mit vielen Arten, Kreuzungen und Sorten, hier oft nicht winterhart und deshalb "einjährig". Ggf. ist Überwinterung in einem kühlen Raum möglich oder sogar Pflanzung als ausdauerndes, mehrjähriges Gehölz, dann mit sorgfältigem Winterschutz. Zur Sortenwahl sollten ggf. Erfahrungen aus der jeweiligen Region eingeholt werden. Strahlige Blüten in weiß-rot-lila-Tönen, von Mai bis Juli, auch bis September. Meist sehr dekoratives, dunkelgrünes Laub.

Feuerbohne (Phaseolus)

Raschwüchsig, 3 - 4 m pro Saison, bildet dichte, grüne Laubwände. Weiße oder je nach Sorte auch hellrote Blüten von Juli bis September, die sich deutlich vom Laub abheben. Bohnenfrüchte roh giftig, jung und gekocht essbar.

Schwarzäugige Susanne (Thunbergia)

Eher schwacher und graziler Wuchs, Blüten gelborange mit braunschwarzem Trichter von Juli bis Oktober, sehr dekorativ, gut auch für überhängende Begrünungen ("Ampeln")

Kapuzinerkresse (Tropaeolum)

Kräftiger Wuchs in durchlässigem, eher magerem Boden und geschützter Lage, Blüten je nach Sorte gelb bis rot und von Juni bis November, sehr dekorativ, gut auch für überhängende Begrünungen, Blütenknospen und Blätter essbar

Ansprüche aller Arten

sonniger bis halbschattiger Standort, zu viel Sonne führt ggf. zu Hitzstress und wird wenn, dann nur bei optimaler Wasserversorgung vertragen. Ein windiger Standort ist meist ungünstig. Bodenansprüche bei allen ähnlich, im allgemeinen gut gedüngte, humusreiche Gartenerde mit Wasserversorgung. Für Dauerblüte ist mehrmaliges Düngen erforderlich.

Rankhilfen

Alle rankenden Arten brauchen engmaschige Rankhilfen wie bei Clematis, für Schlinger (also Glockenrebe und Feuerbohne) genügen ggf. auch einzelne Spannseile analog zu Geißblättern. Für geeignete Drahtseil-Anordnungen schauen Sie bitte bei den genannten Pflanzen nach. Abweichend genügen aber bei einjährigen Rank- und Schlingpflanzen bereits Wandhalter mit Wandabständen (Seil zu Wand) von 1 - 2 cm bzw. solche für geringe Lasten (Gruppe 1).

Prunkwinde

Prunkwinden, himmelblaue Form (

Passionsblume, Einzelblüte

Sven Taraba von FassadenGrün
www.fassadengruen.de
10 neuesten Artikel über das Thema
18.06. 2007
18.47 kB Leser
Amaranthus-Hybriden - Fuchsschwanz
Bekannt ist sein Name. Im Vokabular der Blumensprache heißt es „Man belauscht uns“. Als „Neubürger“ (Neophyst) wurde er 1815 aus Amerika eingeführt.
18.06. 2007
23.04 kB Leser
Kochia, Bassia scorparia - Sommerzypresse
Verwandter des Weißen Gänsekrauts, Chenopodium, einem pflanzlichen Stickstoffanzeiger der Böden. Jährige Pflanze mit schmalem zypressenähnlichem Aussehen, bis 1 m hoch. bildet frischgrüne Blätter.
18.06. 2007
18.96 kB Leser
Euphorbia marginata - Wolfsmilch
Die wünschenswerte Einjährige trägt den treffenden Namen Schnee-auf-dem-Berge. Blütezeit: August, September. Mexikanische Steppenpflanze von 0,80 m Höhe.
18.06. 2007
15.25 kB Leser
Ricinus communis - Wunderbaum
Im Mittelmeergebiet beheimatet wird die mehrjährige Pflanze bei uns einjährig kultiviert. Die Schaupflanze besonderer Art wirkt in der Tracht ihrer grünen und schwarzbraunen bis roten ornamentalen Blätter.
Diskussionsforum / Einjährige Sommerblumen
23.09. 2016
622 Leser
Begonien - Begonia